Laden...

Videoüberwachung

Keine Technik hat in den letzten Jahren so rasant Innovationszyklen durchlaufen wie die Videoüberwachung. DIEP Ingenieure unterstützen Sie dabei, eine nach Ihren Bedürfnissen und Vorgaben anvisierte Anlage zu planen und umzusetzen. Auf eine Auswahl derer gehen wir hier etwas genauer für Sie ein:

Kameras

Nichts ist so wichtig in einer Videoüberwachung wie die Auswahl der tatsächlich benötigten Kameraqualitäten.
Ob Tag-Nachtkamera oder eine Kamera mit Infrarot Unterstützung, ob Wärmebildkamera oder Megapixel Kamera?
Reicht eine Auflösung in HD oder plant man sofort UHD/4k?
Wir führen durch gezielte Fragen mit den Nutzern durch die Planung und gleichen diese laufend mit den Anforderungen ab.

Die Prämisse: Maximale Auflösung oder maximale Anzahl von Pixeln ist nur selten zielführend.
Durch stetige Tests dieser Kameras verfügen wir über das Wissen, die für Sie passende Kamera zu planen. Dieses Wissen wird benötigt, um die geplanten Qualitäten der Kamera in einer Ausschreibung durchzusetzen.

Analyse

Gerade bei den verschiedenen Möglichkeiten zur softwaretechnischen Analyse des Videobildes ist aktuelles Wissen über bestehende Möglichkeiten und die daraus resultierenden Bedingungen unabdingbar. Möglichkeiten wie Gesichtserkennung, falsche Richtungserkennung und Stauüberwachung – für Fahrzeuge als auch für Personen, Personenzählungen und die klassische Objektüberwachung stehen zur Verfügung. Doch auch hier entstehen Fragen wie zum Beispiel „Wo läuft die Analyse-Software? Gleich in der Kamera oder besser in einer zentralen Rechnereinheit?“ Antworten darauf lassen sich nur durch die Anforderungen innerhalb der Planung finden. Anhand Ihrer Anforderungen können wir Ihnen Empfehlungen geben, ob nur ein einfacher elektronischer Zaun oder doch besser eine komplexe Sicherheitslösung mit mehreren ineinandergreifende Analysefunktion zum Einsatz kommen sollte.

Zentrale Software

Die Unterschiede bei den Leistungsbandbreiten und die möglichen Features scheinen bei den diversen Herstellern für die Video Überwachungssoftware am Markt mitunter gering zu sein. Aber genau bei diesem scheinbar kleinen Unterschied ergeben sich bei der näheren Betrachtung die wirklichen Differenzen, welche später zu Unzufriedenheit oder Enttäuschungen führen können.

Eine Software zur Überwachung eines Einzelhandelsgeschäftes kann nicht dieselben Vorgaben haben wie die Überwachung einer dezentralen Liegenschaft, wie sie bei Unternehmen des öffentlichen Verkehrs die Regel sind. Wir begleiten Sie, Ihre Anforderungen auch bei einem eventuell vorhandenen Betriebsrat technisch zu erläutern. Denn hier sind oft die Ängste der Mitarbeiter durch geeignete Anpassungen in der Software zu berücksichtigen oder Kompromisse zu finden. Wir kennen viele Systeme am Markt und können Ihnen die Vor-, aber auch die Nachteile erläutern und damit für Ihr Projekt die richtigen Vorschläge bringen. – Bernd Glenk, Fachplaner bei DIEP Ingenieure

Speicher für die Videodaten

Das ist eine Komponente der Videoüberwachung, die so manches Mal nur wenig Beachtung findet. Erst wenn Auswertungen der Videobilder unendlich lange dauern oder gar nicht mehr verfügbar sind, kommt der Speicher für die Videodaten wieder in den Fokus. Wir betrachten die Videospeicher als ein sehr wichtiges Bestandteil des gesamten Konzeptes. Ob eine SAN-Lösung oder ein NAS-Speicher oder nur ein RAID innerhalb der vorhandenen Serverstruktur zur Ausführung kommt, ist von Ihrem Projekt und Ihrer vorhandenen Systemumgebung abhängig. Eine enge Abstimmung zwischen Ihrer EDV-Abteilung und unseren Planern ist für uns selbstverständlich. Themen wie Wartung der Hardware und die Überwachung der Prozesse und der Hardware gehören bei uns zum Gesamtprojekt einer Videoüberwachung.

Wir begleiten Sie durch die Vorgaben des Datenschutzes mit all seinen Facetten im Hinblick auf die Speicherung der Videodaten. Dazu ist es absolut wichtig, dass sich die Software der Videoüberwachung und der Speicher für die Videodaten genau an die Anforderungen des Datenschutzgesetzes anpassen lässt.

Sie wünschen eine individuelle Beratung zu diesem Schwerpunkt?
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Kontakt

Visualisierung eines Warteraums

Videoüberwachung

Keine Technik hat in den letzten Jahren so rasant Innovationszyklen durchlaufen wie die Videoüberwachung. DIEP Ingenieure unterstützen Sie dabei, eine nach Ihren Bedürfnissen und Vorgaben anvisierte Anlage zu planen und umzusetzen. Auf eine Auswahl derer gehen wir hier etwas genauer für Sie ein:

Kameras

Nichts ist so wichtig in einer Videoüberwachung wie die Auswahl der tatsächlich benötigten Kameraqualitäten.
Ob Tag-Nachtkamera oder eine Kamera mit Infrarot Unterstützung, ob Wärmebildkamera oder Megapixel Kamera?
Reicht eine Auflösung in HD oder plant man sofort UHD/4k?
Wir führen durch gezielte Fragen mit den Nutzern durch die Planung und gleichen diese laufend mit den Anforderungen ab.

Die Prämisse: Maximale Auflösung oder maximale Anzahl von Pixeln ist nur selten zielführend.
Durch stetige Tests dieser Kameras verfügen wir über das Wissen, die für Sie passende Kamera zu planen. Dieses Wissen wird benötigt, um die geplanten Qualitäten der Kamera in einer Ausschreibung durchzusetzen.

Analyse

Gerade bei den verschiedenen Möglichkeiten zur softwaretechnischen Analyse des Videobildes ist aktuelles Wissen über bestehende Möglichkeiten und die daraus resultierenden Bedingungen unabdingbar. Möglichkeiten wie Gesichtserkennung, falsche Richtungserkennung und Stauüberwachung – für Fahrzeuge als auch für Personen, Personenzählungen und die klassische Objektüberwachung stehen zur Verfügung. Doch auch hier entstehen Fragen wie zum Beispiel „Wo läuft die Analyse-Software? Gleich in der Kamera oder besser in einer zentralen Rechnereinheit?“ Antworten darauf lassen sich nur durch die Anforderungen innerhalb der Planung finden. Anhand Ihrer Anforderungen können wir Ihnen Empfehlungen geben, ob nur ein einfacher elektronischer Zaun oder doch besser eine komplexe Sicherheitslösung mit mehreren ineinandergreifende Analysefunktion zum Einsatz kommen sollte.

Zentrale Software

Die Unterschiede bei den Leistungsbandbreiten und die möglichen Features scheinen bei den diversen Herstellern für die Video Überwachungssoftware am Markt mitunter gering zu sein. Aber genau bei diesem scheinbar kleinen Unterschied ergeben sich bei der näheren Betrachtung die wirklichen Differenzen, welche später zu Unzufriedenheit oder Enttäuschungen führen können.

Eine Software zur Überwachung eines Einzelhandelsgeschäftes kann nicht dieselben Vorgaben haben wie die Überwachung einer dezentralen Liegenschaft, wie sie bei Unternehmen des öffentlichen Verkehrs die Regel sind. Wir begleiten Sie, Ihre Anforderungen auch bei einem eventuell vorhandenen Betriebsrat technisch zu erläutern. Denn hier sind oft die Ängste der Mitarbeiter durch geeignete Anpassungen in der Software zu berücksichtigen oder Kompromisse zu finden. Wir kennen viele Systeme am Markt und können Ihnen die Vor-, aber auch die Nachteile erläutern und damit für Ihr Projekt die richtigen Vorschläge bringen. – Bernd Glenk, Fachplaner bei DIEP Ingenieure

Speicher für die Videodaten

Das ist eine Komponente der Videoüberwachung, die so manches Mal nur wenig Beachtung findet. Erst wenn Auswertungen der Videobilder unendlich lange dauern oder gar nicht mehr verfügbar sind, kommt der Speicher für die Videodaten wieder in den Fokus. Wir betrachten die Videospeicher als ein sehr wichtiges Bestandteil des gesamten Konzeptes. Ob eine SAN-Lösung oder ein NAS-Speicher oder nur ein RAID innerhalb der vorhandenen Serverstruktur zur Ausführung kommt, ist von Ihrem Projekt und Ihrer vorhandenen Systemumgebung abhängig. Eine enge Abstimmung zwischen Ihrer EDV-Abteilung und unseren Planern ist für uns selbstverständlich. Themen wie Wartung der Hardware und die Überwachung der Prozesse und der Hardware gehören bei uns zum Gesamtprojekt einer Videoüberwachung.

Wir begleiten Sie durch die Vorgaben des Datenschutzes mit all seinen Facetten im Hinblick auf die Speicherung der Videodaten. Dazu ist es absolut wichtig, dass sich die Software der Videoüberwachung und der Speicher für die Videodaten genau an die Anforderungen des Datenschutzgesetzes anpassen lässt.

Sie wünschen eine individuelle Beratung zu diesem Schwerpunkt?
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Kontakt

Visualisierung eines Warteraums